Herzlich Willkommen am Ponyhof!

 

Das Glück dieser Erde.....


.... liegt auf dem Rücken der Pferde! Reiten ist ein faszinierender Sport! Von so einem im Verhältnis großem Tier getragen zu werden, macht glücklich und fördert die seelische und körperliche Gesundheit der Kinder!

Die Bewegung, die der Reiter erfährt ist dreidimensional und macht ein ständiges Ausbalancieren notwendig. Die Beanspruchung des Gleichgewichtssinnes ist für eine gesunde Entwicklung wesentlich!

Aus diesem Grund verzichten wir beim reiten lernen zunächst auf den Sattel, damit die Kinder lernen, sich am Pferd auszubalancieren und ihr individuelles Gleichgewicht zu finden. Die Ponys tragen einen Voltigiergurt mit Haltegriffen, wo sich die Kinder bei Bedarf festhalten können. Ein ausbalancierter, zügelunabhägiger Sitz ist die Basis guten Reitens! Auch beim späteren Umstieg auf das Reiten mit Sattel ist der Sitz stabiler und sicherer.







Haben Kinder gelernt, ausbalanciert am Pferd zu sitzen, lernen sie korrekte Einwirkung und Zügelhaltung. Spielerische Elemente bleiben Teil des Unterrichts.

Mit 4 Jahren super unterwegs! Tiefer Schwerpunkt, richtige Zügelhaltung, Blick in Bewegungsrichtung. Um das empfindliche Pferdemaul zu schonen, werden die Zügel anfangs am Halfter befestigt.










Ablauf der "Reitstunden"

Reitstunden beginnen mit dem gemeinsamen Holen des Pferdes aus dem Stall, dem Putzen und Vorbereiten.

Volle Konzentration bei der Pediküre!

Wir reiten auf unserem Reitplatz mit einem Pony oder bei fortgeschrittenen Reiter/innen mit 2 Ponys und einer Gruppe von 2 bis 4 Kindern. Reitende und nicht- reitende Kinder wechseln einander ab, sodass jedes Kind gleichermaßen zum Reiten kommt. Longeunterricht wird in die Reitstunden integriert.





Die Reitstunde endet, wenn das Pony in den Stall zurückgebracht wurde und Putz- und Ausrüstungsgegenstände verräumt sind!





Pferde tun gut!


Beziehung zu einem Tier tut dem Menschen gut. Für ein Pferd  zu sorgen und Verantwortung zu tragen, tut Kindern gut. Für ein so großes Tier wie das Pferd zu sorgen, macht stolz und stärkt das Selbstvertrauen!

Das notwendige Wissen über Umgang und Pflege ist Teil des Unterrichts.

Hilf mir, es selbst zu tun!